Feedbackkultur
Kurs-Nr.: R80F3BF09A
„Gelobt wird zu wenig… und kritisches Feedback löst Angst aus…“, so äußern sich Mitarbeitende häufig über die Feedbackkultur in ihrer Organisation.
Wir leben und arbeiten in „disruptiven“ Zeiten, die es mehr denn je erforderlich machen, dass Mitarbeitende regelmäßig Feedback (Rückkoppelung / Rückmeldung) von Ihren Vorgesetzten erhalten, um die Motivation und das Engagement dauerhaft zu stärken.
Geschickt und bewusst eingesetzt, eignet sich Feedback auch als Führungsinstrument, um Mitarbeitende in ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung zu fördern. Es erhöht die emotionale Bindung an die Organisation und führt zur Etablierung einer Kultur des Miteinanders.
Gleichzeitig bietet dieses Instrument der Führungskraft die Möglichkeit zu erfahren, wie der eigene Führungsstil wahrgenommen wird.
Wichtig dabei ist, dass Rückkoppelungen stets wertschätzend gegeben werden, in Form von sogenanntem „qualitativem Feedback“.
Inhalte (zweitägiges Format / 16 UE)

Redet doch miteinander! – Vom Nutzen einer konstruktiven Feedbackkultur
Etablieren Sie eine konstruktive Feedbackkultur in Ihrer Einrichtung
Die vier Ebenen des Feedback
Selbst- und Fremdwahrnehmung: So geben Sie Feedback
Der Balanceakt zwischen Lob, Anerkennung und Kritik
Feedbackirrtümer und -grenzen

In Kooperation mit der Kath. Erwachsenen- und Familienbildung (KEFB) im Erzbistum Paderborn als anerkanntem Träger der Weiterbildung.

Es sind noch Plätze verfügbar

Beginn
Mi., 24.09.2025,
09:00
Ende
Do., 25.09.2025,
17:00
Dauer
2 Tage
Ort
Katholische Akademie, Schwerte
Gebühr
375,00 €

Kontakt

Planung:
Leonie Jedicke
leonie.jedicke@caritas-paderborn.de
05251 209-319
Verwaltung:
Eva Kasperkiewicz
eva.kasperkiewicz@caritas-paderborn.de
05251 209- 323