Agiles Handeln in traditionellen Organisationen
Kurs-Nr.: N80F3BF09B
Sie wollen Ihren Verantwortungsbereich zukunftsfähig managen. Dazu benötigen Sie motivierte Mitarbeitende, die in einem möglichst sicheren Rahmen selbstorganisiert ihr volles Potential einbringen. Herausfordernde Situationen verlangen kreative Lösungsansätze. Die Generationen Y und Z erstreben in der Regel eine sinnerfüllende und flexible Arbeit. Doch wie kann die sowohl erforderliche als auch gewünschte Beweglichkeit in oftmals traditionellen Strukturen eingeführt werden? Was für den einen ein Motivation bedeutet, ist für den anderen ein Schreckgespenst. Darum gilt es als erstes an einer beweglichen Haltung, am agilen Mindset zu arbeiten - am eigenen wie an dem der Mitarbeitenden. Daraus ergeben sich zukunftsfähige Prinzipien einer agilen Arbeitskultur wie auch förderliche Strukturelemente für den praktischen Arbeitsalltag.
Inhalte:
- Das agile Mindset - was es ist und wie wir es weiterentwickeln
- Agilität braucht Stabilität - die Bedeutung psychologischer Sicherheit
- Co-kreation braucht Kommunikation - wie wir eine gute Feedback-Atmosphäre fördern können
Methoden:
- Informieren / Input
- Experimentieren / Workshopanteile
- Reflektieren / Kollegialer Austausch

In Kooperation mit der Kath. Erwachsenen- und Familienbildung (KEFB) im Erzbistum Paderborn als anerkanntem Träger der Weiterbildung.

Es sind noch Plätze verfügbar

Beginn
Di., 12.09.2023,
09:00
Ende
Mi., 13.09.2023,
17:00
Dauer
2 Tage
Ort
Haus Maria Immaculata, Paderborn
Gebühr
400,00 €
Tagesgäste: 325,00 €

Dozent:innen

Weitere Kurse


Qualifikation: Pädagogin und Religionspädagogin; Systemische Organisationsberaterin ; (Lehr-)Supervisorin, Gruppendynamikerin

Kontakt

Planung:
Leonie Jedicke
leonie.jedicke@caritas-paderborn.de
05251 209-319
Verwaltung:
Eva Kasperkiewicz
eva.kasperkiewicz@caritas-paderborn.de
05251 209- 323