Das Schweigen durchbrechen - Was tun, wenn Mitarbeitende psychisch krank werden
Kurs-Nr.: M80F3BF04B
Niemand möchte psychisch krank sein und entsprechend wollen Betroffene darüber nicht sprechen. Dabei sind Depression, Angst, Somatisierung (z. B. Reizdarm, Schmerzstörung) und Sucht (z. B. Medikamentenabusus) weitverbreitete Krankheitsbilder mit erheblichen Einbußen für die Lebensgestaltung und die berufliche Leistungsfähigkeit. Hinter vermeintlicher Unzuverlässigkeit, scheinbaren Konflikten oder hoher Anpassungswilligkeit verbirgt sich oft eine psychische Labilität, die vertuscht werden soll, bis eine Krise die Fassade bröckeln lässt.

Sie als Führungskräfte schauen zunächst mal nur auf den Vordergrund, erkennen vielleicht Fehlverhalten, werden in Mitarbeiterkonflikte involviert oder müssen bei Umstrukturierungen erheblichen Widerstand von einzelnen Personen erfahren. Manchmal sind Sie verunsichert in ihrem Führungsverhalten, was darauf hindeuten könnte, dass Sie unbewusst spüren: "Da stimmt was nicht". Im Rahmen dieses Fortbildungstages geht es darum, Sie für diese Störungen und ihre Hintergründe zu sensibilisieren, um damit entsprechende Lösungswege einschlagen zu können. Im ersten Teil werden die Erläuterung der Krankheitsbilder und die Warnhinweise im Verhalten stehen. Im zweiten Teil sollen die adäquaten Behandlungswege und ihre Ansprechpartner vorgestellt werden. Und im dritten Teil können gemeinsam konkrete erste Handlungsschritte erarbeitet werden, insbesondere welche internen Strukturen nötig sind, um erkrankten Mitarbeitenden Wege zur Bewältigung zu öffnen.

Der Fortbildungstag wird interaktiv gestaltet werden, indem Übungen aus dem breiten Feld der Psychotherapie und der Achtsamkeit zur Sensibilisierung bzw. Psychohygiene in das Programm einbezogen werden.

In Kooperation mit der Kath. Erwachsenen- und Familienbildung (KEFB) im Erzbistum Paderborn als anerkanntem Träger der Weiterbildung.

Es sind noch Plätze verfügbar

Beginn
Mo., 24.04.2023,
09:00
Ende
Mo., 24.04.2023,
17:00
Dauer
1 Tag
Ort
Haus Maria Immaculata, Paderborn
Gebühr
95,00 €

Dozent:innen

Weitere Kurse


Qualifikation: Dipl.-Sozialpädagogin,HP-Psychotherapie

Kontakt

Planung:
Leonie Jedicke
leonie.jedicke@caritas-paderborn.de
05251 209-319
Verwaltung:
Eva Kasperkiewicz
eva.kasperkiewicz@caritas-paderborn.de
05251 209- 323